Zur Walpurgisnacht darf ein leckeres Essen nicht fehlen!

Einer alten Sage nach versammeln sich die Hexen in der Nacht zum 1. Mai auf dem Blocksberg, feiern dort ihr Hexenfest und tanzen auf Besen ums lodernde Feuer.
Die eigentlichen Wurzeln der Walpurgisnacht liegen jedoch im keltischen Glauben. An Beltane wurde der Frühling mit einem großen Feuer begrüßt, und es gab verschiedene Fruchtbarkeitsrituale, um das Erwachen der Natur zu feiern.
Diese heidnischen Bräuche waren der Kirche natürlich ein Dorn im Auge. Doch das Volk ließ sich nicht so einfach von ihren uralten Riten abbringen. Und so wurde Beltane ganz einfach zur Walpurgisnacht erklärt, benannt nach der heiligen Walburga, der Schutzpatronin gegen böse Geister.
Viele sogenannte Hexen wurden im Mittelalter verfolgt und mussten auf Scheiterhaufen brennen, so groß war damals die Angst der Obrigkeit vor dem Übersinnlichen. Noch heute werden im Harz in der Walpurgisnacht symbolisch Hexenpuppen verbrannt.

Zauberhafte Gerichte aus der Koboldküche
http://www.amazon.de/Zauberhafte-Gerichte-Kob…/…/ref=sr_1_8…

Auf Etsy Das Strunzertaler Atelier
https://www.etsy.com/de/shop/StrunzertalerAtelier…

Walpurgisnacht

This entry was posted in Bücher, Hexe, Kobold Rezepten and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.